Hilfsnavigation:

Behr AG - Landwirtschaft seit 1880 - zur Startseite

Die BEHR AG – Landwirtschaft seit 1882

Die Produktion von Freilandfrischgemüse ist unsere Leidenschaft!

Qualität, Frische und Geschmack stehen bei uns seit Generationen im Vordergrund. Damit das geerntete Frischgemüse auch in der Ladentheke frisch ist, vergehen zwischen Bestellung und Anlieferung keine 24 Stunden.

Die BEHR AG bewirtschaftet heute eine Kulturfläche von über 4.000 ha Freiland an drei Standorten in Deutschland (Ohlendorf (Niedersachsen),Gresse (Mecklenburg-Vorpommern) und Büttelborn (Hessen). Davon werden knapp 200 ha ökologisch bewirtschaftet. Zusätzlich werden in Spanien 1.000 ha für den Gemüsebau genutzt. Bei unseren Erzeugnissen „Eisbergsalat“ und „Mini Romana“ sind wir Marktführer in Deutschland. Insgesamt ist die BEHR AG der größte Salatbauer Deutschlands.

Unsere Marke: GemüseGarten.

Wir sind Gärtner aus Leidenschaft. Tag für Tag setzen wir unser fundiertes Wissen und unsere langjährige Erfahrung ein, um Gemüse in höchster Qualität zu erzeugen. Im gut sortierten Lebensmittelhandel finden Sie unsere Produkte unter der Marke „GemüseGarten“ und unter den Eigenmarken des Lebensmitteleinzelhandels („REWE Beste Wahl“, „EDEKA“, "Unsere Heimat" etc.).

Sortenwahl:

Geschmack und Qualität stehen bei uns an erster Stelle. Gemüse-Innovationen nehmen wir nach sorgfältiger Anbau- und Geschmacksprüfung in unser Sortiment auf, um den heutigen Verbraucherwünschen zu entsprechen. Gentechnisch veränderte Züchtungen werden NICHT angebaut. 


Standortwahl:

Durch unsere verschiedenen Standorte in Europa haben wir die Möglichkeit, die unterschiedlichen Gemüsesorten genau dort anzubauen, wo Boden und Klima den Ansprüchen der Kulturen optimal entsprechen. So bevorzugt Eisbergsalat maritim geprägte Standorte, wohingegen Brokkoli eher in kontinentalem Klima gedeiht.

Anbau:

Mit Hilfe modernster Technik führen wir Bodenbearbeitung effizient und bodenschonend durch. Das Nährstoffangebot bestimmt die Pflanzenart. Über Bodenuntersuchungen ermitteln wir regelmäßig die Nährstoffgehalte unserer Flächen und passen den Umfang unserer Pflanzenernährung den Nährstoffvorräten der Böden an. Zur Kulturführung nutzen wir die ganze Bandbreite ökologisch verträglicher Pflegemaßnahmen, um unser Gemüse von Unkraut, tierischen Schädlingen und Pilzen freizuhalten. Unser Gemüse dankt unsere Umsicht und Sorgfalt mit guter Haltbarkeit und feinem Geschmack bei gleichzeitigem Erhalt der wertvollen Inhaltsstoffe.

Ernte:

Das Schneiden und Verpacken des Gemüses erfolgt nach wie vor in Handarbeit, so dass die Ware einwandfrei und schonend geerntet werden kann. Zur Unterstützung des Transportes auf Feld und Straße verfügen wir über schlagkräftige Technik, die wir unter Aufsicht von gut geschulten Mitarbeitern einsetzen. So erreicht das Gemüse auf schnellstem Weg und feldfrisch die Aufbereitungs- und Kühlhallen.

Aufbereitung:

Um die Qualität der Ernteprodukte zu erhalten, haben wir in modernste Technik zur Kühlung, Aufbereitung und Verpackung unserer Ware investiert. Durch die im Sommer 2008 fertig gestellte neue zentrale Logistik- und Aufbereitungshalle in Ohlendorf verfügen wir über eine der modernsten und nachhaltigsten Logistikplattformen für Gemüse. Die beste Frische hat Gemüse auf dem Feld. Deshalb unser Motto: „Wir ernten auf Bestellung.“ Frischgemüse verträgt keine lange Lagerhaltung. Darum ist das Feld unser Lager. Vom Feld auf den Tisch. Frische braucht den kürzesten Weg!

Unsere Zielsetzung:

Unser großes Plus ist, dass unsere Leidenschaft "Frisches Freiland-Gemüse" auch noch gesund ist! Wir wollen, dass unsere Kunden mit unseren Produkten langfristig gute Geschäfte machen. Letztendlich entscheidet immer der Verbraucher, ob er sich auch langfristig binden lässt. Wir legen größten Wert auf Vertrauen und guten Geschmack!